VDR-Remote-Software(VDRClient)

für Windows / Linux (Version 0.039t)

Stand vom 26.12.2003



01.01.2004: Alles Gute für das Jahr 2004 und viel Spass mit dem VDR


26.12.2003: beide Versionen:
Bugfix:Timer-Setzen-Funktion wurde nicht ordentlich beendet. Daher die Version 0.039t


26.12.2003: Linuxversion:
Tja....hhhmmm.... nachdem ich jetzt wieder ein X-System auf dem VDR habe,
stellte ich fest, das die neue VDRCLI-Version nicht läuft .
Nun habe ich es hinbekommen. Mit den üblichen Einschränkungen gibt es jetzt die Linuxversion.
Mir ist aufgefallen, das es beim nächsten Anmelden Probleme mit dem Client gibt,
wenn man sich nicht vor dem Beenden des Programms ordentlich abmeldet.
Der VDRClient hat dann nicht ordentlich die Verbindung geschlossen, so dass der VDR noch meint das
die Leitung besteht und erst das Timeout eintreten muss. Also bitte vorher abmelden ;)

26.12.2003: Windowsversion:
Die Windowsversion wurde nochmal zeitgleich kompiliert, so dass die Versionen identisch sein sollten.

die neue Linuxversion 0.039t (Rel. 26.12.2003)

die frisch kompilierte Windows-Version 0.039t (Rel. 26.12.2003)

Falls jemand programmieren will, hier der Sourcecode.

Nochmal der Hinweis auf die Programmiersprache, die ich verwende: Rapid-Q





09.12.2003: Fehlerkorrekturen
Nur kosmetische Änderungen und ein paar Variablen-Korrekturen :-)
Jetzt stehen ein paar Erläuterungen in der vdrcli.conf, weil sie langsam unübersichtlich wurde.
(Linux-Nutzer: werde mir mal einen Windows-Manager installieren, dann gibt es die Linux-Version)

Windows-Version 0.039d (Rel. 09.12.2003)



03.12.2003: Fehlerkorrektur und Weiterentwickung
Saublöd..aber wahr. Das Nicht-Minimieren in der Statuszeile sondern auf dem Desktop
ist jetzt auch erschlagen. War einfach ein Dummy-Aufruf nötig.
Vielen Dank an IG88 aus dem VDR-Portal, der mir diesen Fehler und den nächsten Fehler meldete

Linux-Version kommt noch.. Allerdings werde ich sie mangels Linux-PC's mit graphischer Oberfläche nicht selber testen können.

Der Fehler mit den Leerzeichen in der Konfigurationsdatei ist behoben.
Die Probleme mit schnellen An-/Abmelden direkt nacheinander sind behoben.
Bei der Funktion "Radioliste" wurde der Modus "Liste für externe Player
umgestaltet. Jetzt kann man sich nach Erzeugen dieser Liste einfach vom SVDRP-Port abmelden ("ABMELDEN"-Button);
die Liste mit den Radiosendern bleibt bestehen. So kann man Stunden später noch zwischen den Radiostationen
umschalten :-)

30.11.2003: Advent-Ausgabe ;-)
Mal wieder sehr viel Zeit vergangen, seit der letzten Änderung.
Dieses mal ist eine neue Funktion hinzugekommen.
Der Button "Radioliste" versucht alle Radiosender zu finden.
Dann kann je nach Bedarf entweder der VDR darauf umgestellt werden,
bzw. ein externer Player spielt den Stream vom streamdev-plugin (für VDR) ab.
Ich selbst setze seit kurzem das streamdev-plugins .0.2.0 ein.
Hierzu müssen bestimmte Parameter in der "vdrcli.conf" eingefügt werden:
streamdevSwitch=Yes
streamdevPort=3000
streamdevType=ES
streamdevPlayer=C:\Programme\Winamp\winamp.exe

(Am Einfachsten ist es, die Datei zu löschen. Das Programm legt sie neu an.)

Steht in der Datei "vdrcli.conf" der Parameter "streamdevSwitch"
auf "No" wird innerhalb des VDR's umgeschaltet.
Steht "streamdevSwitch" dagegen auf "Yes" wird der voreingestellte Player gestartet.
Der Button "Radioliste" verwandelt sich dann zum besseren Verständis in "Ext.Player"

Hier wie gewohnt die Windows-Version 0.039 (Rel. 30.11.2003)






29.07.2003: NEU! jetzt bei vdr-portal.de zu Hause

28.07.2003: Version 0.036 (Summertime) fast fertig
Endlich hatte ich mal wieder Zeit, Lust und Laune zum Programmieren.
Und siehe da... Wenn man die Sachen etwas liegen lässt, klappt es auf einmal!
Daher gibt es schon mal einen Vorgeschmack auf die fast fertige Version.

Hier die Windows-Version (Rel. 27.07.2003)

und hier die Linux-Version (Rel. 27.07.2003)

Der Button "Makro" speichert bei Tastendruck fast alle möglichen Tastendrucke.
Der Button "Makro" hat sich während der Zeit in "MkrStop" umgewandelt.
Sobald man wieder auf den Button drückt, erscheint dann "Play".
Und damit spielt man dann das Makro wieder und wieder ab. Weiter bin ich noch nicht :-)
Viel Spass, jo01





Hier ist wieder einmal eine Software zum Fernsteuern des VDR's (VideoDiskRecorder von Klaus Schmidinger).

Realisiert wurde mein Miniprojekt unter Rapid-Q

Mein Programm hat noch vollkommenen Beta-Status. Was soll ich groß schreiben ?

Alle Knöpfe der Fernbedienung sind enthalten.

Zusätzlich gibt es noch....

Timer legt einen neuen Timer an..Allerdings ohne EPG-Daten.

OTR legt einen Timer vom laufenden Programm an, analog zum OneTouchRecording bei Videorecordern.

Hardcopy als Erinnerung an DOS-Zeiten so genannt, um das laufende Bild als JPG abzuspeichern (SVDRP-Befehl: GRAB)

User-Buttons Die neueren Versionen von VDR haben benutzerdefinierte Buttons, die sind hier nachgebildet

Favoriten merkt sich alle seit Start von VDRClient gesehenen Programme.

Kanalliste statt der Favoriten kann ich auch aus allen Sendern dieser Liste schalten.

Makro-Programmierung, um einfach mehrere Befehle hintereinander an den VDR zu senden.



Noch nicht angefangen / aber geplant (noch keine Ahnung wie)...

Schutz, hier sollen die Aufnahmen gegen versehentliches Löschen und Abspielen, etc. geschützt werden



Download:

Alle weiteren Dinge sind im Download zu entnehmen.
Bitte unbedingt die Textdateien lesen (liesmich.txt / erledige.txt / fehler.txt) !!!

Beim ersten Starten wird eine vdrcli.conf angelegt, in welcher die Startparameter sind.

Download des VDR-Remote-Projektes VDRClient als .tgz für Win32 und Linux (nur Binary, 897kb)

Download Sourcecode in Rapid-Q (VDRCLI / SIMVDR) für Win32 und Linux (20kb)

Screenshot für Windows und Linux (94kb)



Download Version 0.033 very very beta ;-) ...:

Download des Sourcecodes in der Sprache RapidQ (Rel. 09.04.2003)

Download des Version Linux 0.033 (Rel. 09.04.2003) (205kb)......JETZT AUCH DA!!! (bitte unter Windows IE per "Speichern unter.." herunterladen)

Download der Version 0.033 des Windows-Clients (252kb) (Rel. 04.04.2003)...Was ist neu ?

Endlich habe ich einen Timer hinzuprogrammiert.

Allerdings ohne EPG-Daten! Und Vorsicht: es erfolgt noch keine Kontrolle auf Eingabefehler!

Fehler bei der Funktion OneTouchRecording im Datum gefunden/behoben.

wer mir helfen will, kann mir mailen... jo01



Zugriffe seit 1.1.2001
soviele schon ;)